Lebenslauf

Berufliche Erfahrungen


2019/20

Freie Autorentätigkeit

anlässlich der 900 Jahrfeier der Stadt Freiburg

DER FREIBURGER JEDERMANN

frei nach Hugo von Hofmannsthal



2018/19

Produktionsleitung & Regie

OLGAS RAUM von Dea Loher

Neues Schauspiel Freiburg

 

 


2019

Gem. Mitbegründer & Leitung

Neues Schauspiel Freiburg

Theater & Lesungen

Natalia Herrera & Dr. Dirk Schröter GbR


2018/19

Produktionsleitung & Regie

MINNA VON BARNHELM /#Soldatenglück?

G.E. Lessing

Experimentalbühne im E-Werk, Freiburg


seit 2018

Produktionsdramaturgie

Bühnenduo EINFACH SO

Poetry / Musik / Kabarett

Cäcilia Bosch & Ansgar Hufnagel 


2018

Produktionsleitung & Regie

MARIA STUART

Ein Traumspiel nach Friedrich Schiller

Experimentalbühne im E-Werk, Freiburg



seit 2017

Freies Lektorat

Konzertdirektion EURO-Studio Landgraf


Text-Redaktion, Sprecher

BREMER STADTMUSIKANTEN

Konzertante Lesungen / Freies Literatur Ensemble


Übernahme der

Leitung, Redaktion & Mitwirkung


Dozent für Theorie-Unterricht



2017 - 2018

Dramaturgie & PR

Wallgraben Theater Freiburg


2016

"Dramaturgie einer Landschaft"

Gartengestaltung im Hochschwarzwald.

Ein Experiment.


2013 - 2016

Künstlerisches Betriebsbüro (Mitarbeit), Dramaturgische Aufgaben

EURO-Studio Konzertdirektion Landgraf, 

Titisee-Neustadt


2009 - 2013

Produktionsleitung, Regie / Assistenz, Dramaturgische Aufgaben

EURO-Studio Konzertdirektion Landgraf, 

Titisee-Neustadt

 

Text & Regie: "Das Fußballwunder von Bern"



2008 - 2009

Freie Autorentätigkeit

"Die Berliner Regierungsbauten" 

(Lorenz Richter & Dirk Schröter)

erschienen in: CULTURCON-medien (Berlin)



2006 - 2008

Künstlerisches Betriebsbüro (Leitung)

EURO-Studio Konzertdirektion Landgraf, Titisee-Neustadt


2003 - 2006

Künstlerisches Betriebsbüro (Leitung),  

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit,       Dramaturgie & Lesungen,                 regelmäßige Regie-Arbeiten

Wallgraben Theater Freiburg

Regie-Arbeiten: 

  • "Semele" - Lyrische Operette / F. Schiller
  • "Romeo & Julia" / W. Shakespeare
  • "Das Maß der Dinge" / N. LaBute
  • "Goethes Clavigo" / J. W. von Goethe
  • "norway.today" / I. Bauersima

Szenische Lesung (mit Tim Lukas):

  • GÖTTERFUNKEN: a. d. Briefwechsel Schiller & Goethe 

Schauspielerische Mitwirkung:

  • "Zoogeschichte" / E. Albee                            [Rolle: Peter / Regie: H. Poeschl]


2002 - 2003

Freie Regie-Arbeiten

Wallgraben Theater Freiburg

  • "Die Unsichtbare" / Chr. Ransmayr
  • "Zehn Frauen. Eine Überschreitung" / R. Fellhauer 



Städtische Bühnen Freiburg

  • "rafael sanchez erzählt: spiel mir das lied vom tod"   E. Petschinka & R. Sanchez


2001 - 2002

Regie-Assistenz / Schauspiel

Städtische Bühnen Freiburg

(Intendanz H. J. Ammann)

Dramaturgie & Lesung (mit Christine Wyss):

"Eine Beziehung in Briefen"

Lessings Briefwechsel  mit Eva König


1998 - 2001

Souffleur / Schauspiel

Städtische Bühnen Freiburg

(Intendanz H. J. Ammann)


1998

"Backstage-Hand"

Zelt-Musik-Festival Freiburg


Regie-Assistenz

Wallgraben Theater Freiburg


1997

Texte & Regie-Mitarbeit

Studententheater

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.

  • "Warten auf Hamlet" / R. Fellhauer
  • "Für drei Groschen Faust" / R. Fellhauer


Studium

1998 - 2001

Promotion (Literaturwissenschaft)

Abschlussnote: magna cum laude (2,0)

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.

Titel der Dissertation:


"Deutschland einig Vaterland?" -

Wende und Wiedervereinigung im Spiegel der zeitgenössischen deutschen Literatur


1991 - 1998

Studium

Abschluss: Magister Artium

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.

Literatur- und Musikwissenschaft

Titel der Magisterarbeit:

"Günter Grass: Ein weites Feld.

Versuch einer Ehrenrettung"

 

Studienschwerpunkte:

  • Mediävistik
  • Gesellschaft, Literatur & Musik im 18. und 19. Jhd.
  • Poetischer Realismus
  • Wendeliteratur


Freistellung vom Wehr- / Ersatzdienst ("T5")

Schulausbildung

1988 - 1991

Abitur

Oberstufen-Zentrum Süderelbe


1982 - 1988


Gymnasium Neuwiedenthal


1978 - 1982


Grundschule Neugraben


20.05.1972

Geburt

Krankenhaus "Maria Hilf", Hamburg-Harburg,

erstes & einziges Kind von Ingeburg Schröter, geb. Fellhauer, und Kurt Otto Horst Schröter